Wings of Rainbow e.V.
  Wings of Rainbow e.V. 

Erklärung der Begriffe

Abhyanga

Ganzkörpermassage mit mediziniertem Öl, das vom Therapeuten in verschiedenen Massagepositionen einmassiert wird.

Agni

Das "Verdauungsfeuer". Es regelt den Stoffwechsel und wandelt die aufgenommene Nahrung in Körpergewebe um.

Ama

Stoffwechselschlacken und Giftstoffe, die sich im Körper angesammelt haben. Betrifft auch geistige Gifte und Schlacken.

Ausleitungstherapie

Ayurvedische Behandlung zur Ausleitung von Giftstoffen und Schlacken aus dem Körper:

Virechana (das Abführen), Basti (der Einlauf), Vamana (das therapeutische Erbrechen), Nasya (Behandlung der Stirn- und Nasenhöhlen) und Raktamokshana (die Blutreinigung) Diese Therapie wird in einer entsprechenden Therapieeinrichtung nur unter Anleitung eines erfahrenen Vaidja (Ayurvedaarzt) durchgeführt.

Ayurveda

Traditionelle, ganzheitliche indische Heilkunst

Buddhi

Unterscheidungskraft, Intelligenz: die Kraft er höchsten Intuition

Burnout-Syndrom

Chronischer Erschöpfungszustand, der durch berufliche und private Überlastung hervorgerufen wird.

Chakra

Hauptenergiezentrum im Körper. Es gibt insgesamt 7 Chakras. Sechs befinden sich parallel zur Wirbelsäule, das siebte sitzt auf dem Scheitel.

Chitta

Geist, Gemüt, Bewusstsein, inneres Bewußtsein. Ein feiner Aspekt der Psyche (anthakarana) den man als Geistmaterie bezeichnen kann. Wahrnehmung und Denken entstehen erst aus Chitta.

Dhatu

Körpergewebe, wie Muskeln und Knochen.

Dosha

Konstitutionstyp eines Menschen. Die Grundenergie, welche unter anderem unsere Persönlichkeit bestimmt. Es gibt 3 Hauptdoshas: Vata, Pitta und Kapha sowie Mischtypen. Befinden sich diese im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund.

Elemente

Die Bausteine, aus denen alles im Universum, inklusive dem Menschen besteht. Es gibt insgesamt 5 Elemente: Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde.

Ghee

Butterreinfett, das durch das Entfernen von Wasser, Milcheiweiss und Milchzucker mittels auskochen gewonnen wird. Aufgrund der gesundheitsfördernden Eigenschaften gehört es im Ayurveda zu den wichtigsten Nahrungsmitteln.

Mantra

Silbe, Wort oder kurzer Satz, der bei der Meditation immer wieder rezitiert wird. Das kann singend, flüsternd oder auch im Geiste geschehen.

Marma

Bezeichnung für sensible, verletzbare Punkte des Körpers; die Berührung bzw. Massage dieser Punkte wird auch therapeutisch eingesetzt.

Meditation

Konzentrationsübung mit dem Ziel, den Bewußtseinszustand zu verändern und am Ende die Erleuchtung zu erlangen.

Nadi

Fluß, feine Energiekanäle

Pranayama

Yogische Übung bewusster Atmung.

Prakriti

Urnatur, Konstitution, Urmaterie us der das Universum entsteht. Ihre Natur wird von drei Eigenschaften (gunas)  bestimmt: tamas (Unwissenheit), rajas (Leidensschaftlichkeit) und sattva (Reinheit). Sie ist die Natur in uns, das Wunder des Herrn, der Ausdruck seiner Herrlichkeit.

Sattva

Das Prinzip der Ausgeglichenheit, Reinheit und Harmonie, der erstrebenswerteste Zustand.

Snehana

Überbegriff für alle Arten der ayurvedischen Ölmassagen.

Vaidya

Die ursprüngliche Bezeichnung für einen ayurvedischen Heiler (Arzt)

Veden

Die heiligen Schriften im Hinduismus. Die ursprünglichen vier Veden sind: Rig, Sama, Atharva und Yajur.

Vikriti

Veränderung, Emotionen, Affekt, Krankheit

 

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren!

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shri Valerie-Monika Folwaczny