Wings of Rainbow e.V.
  Wings of Rainbow e.V. 

Der Weg des Künstlers

Der heilige Kreis

"Kunst entsteht aus der Seele und nicht aus dem Intellekt heraus", sagt Julia Cameron in ihrem Buch Der Weg des Künstlers.

 

Dieses Buch hat mich auf meinem Weg begleitet. Es ist ein Programm, dass man in 3 Monaten durchgearbeitet haben sollte. Ich habe viel länger gebraucht und dabei die Künstlerin in mir aufge-weckt. Sie war lediglich verschüttet oder blockiert, wie es bei vielen Menschen der Fall ist. Auf diesem Weg entstand unter anderem unser Musikverein Wings of Rainbow e.V.. Ein Zusammenschluß von Menschen, die gerne singen und die ihre Erfahrungen mit anderen teilen wollen. 

 

Alice Kauczor ist Musik- und Stimmpädagogin und seit Jahren als Vorstandsmitglied in unserem Musikverein tätig. Sie coacht den Gospelchor und bietet interessierten Menschen Einzelunterricht in Gesang und künstle-rischem Selbstausdruck an. Es ist jederzeit möglich, an verschiedenen Projekten teilzunehmen oder Mitglied in unserem Gospelchor zu werden. Auch sind wir unseren Fördermitgliedern für ihre Mitwirkung in jeglicher Art sehr dankbar.

 

Jedes Jahr feiern wir ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier. Ganz im Zeichen der Kreativität und Spirituellen Heilungsarbeit. In den letzten Jahren trat der Chor immer am Anfang auf, um das Sommerfest oder die Weih-nachtsfeier mit Gospelmusik einzuläuten. In diesem Jahr (2017) stand ein Vortrag von Shri Valerie-Monika Folwaczny im Vordergrund, in dem die Bedeutung von Ayurveda, der Lehre vom gesunden Leben vorgestellt wurde.

 

Auf dem Sommerfest 2013 wurde der Chor live aufgenommen! Danach gingen wir ins Studio und nahmen unsere erste CD "Global Prayer" auf, die bis zur Weihnachtsfeier 2013 fertig wurde. In Kürze stehen auf dieser Webseite Hörproben aus unserer CD! 

 

Einige Schüler von Alice Kauczor üben das ganze Jahr über in unserem Musikverein und nutzen gerne die Gelegenheit, sich bei unseren Festen einem freundlichen und begeisterten Publikum vorzustellen. Auch kreative Gäste sind uns herzlich willkommen! Übrigens singen wir nicht nur Gospel. Besonders unseren Fördermitgliedern steht es frei, die Lieder zu singen, die ihnen gefallen. Es ist ein Erlebnis mitzuverfolgen, wie sich die Kreativität und der Selbstausdruck Jahr für Jahr weiter entwickeln. Und unsere Gäste sind so ein liebens-ürdiges Publikum, daß sich auch Menschen trauen können aufzutreten, die sich sonst nie getraut hätten.

 

Auch im Juli 2018 steht wieder unser Sommerfest an. Den genauen Termin geben wir in Kürze bekannt!

Unser kunsttherapeutischer Ansatz wird deutlicher, indem ich hier eine weitere Stelle aus dem Buch von Julia Cameron zitiere:

 

"Wenn wir uns mit den Träumen von Menschen beschäftigen - genau genommen mit ihren Visionen -, dann befinden wir uns im Bereich des Heiligen. Wir haben es mit Kräften und Energien zu tun, die größer sind als wir selbst. Wir vollziehen eine heilige Handlung, von der wir nur wenig wissen: vom Schatten und nicht von der Form. Aus diesem Grund ist es unbedingt notwenig, daß jede Zusammenkunft von Künstlern von heiligem Vertrauen getragen wird. Wir rufen den großen Schöpfer an, wenn wir unsere eigene Kreativität anrufen, und diese kreative Kraft ist imstande, Leben zu verändern, Schicksale zu erfüllen und unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen."

 

Als Künstler gehören wir einer uralten und heiligen Sippe an.

Weiterhin führt sie aus: "Als Künstler gehören wir einer uralten und heiligen Sippe an. Wir sind Überbringer der Wahrheit, deren Geist in uns allen ist. Wenn wir miteinander in Kontakt treten, dann begegnen wir nicht nur unserer menschlichen Seite, sondern auch den unsichtbaren, aber immer lebendigen Ideen, Visionen, Geschichten, Gedichten, Liedern, Skulpturen und Artefakten, die den Tempel des Bewußtseins bevölkern und darauf warten, daß ihre Zeit kommt und sie geboren werden.  Wir sind dazu bestimmt, anderen dabei zu helfen, ihre Träume ins Leben zu rufen. Wir können nicht die Geburtswehen eines anderen Menschen durchleben, aber wir können andere Künstler bei ihren Wehen unterstützen, durch die sie gehen müssen, um die Geburt ihrer Kunst zu erleben und sie zur Reife zu führen. Aus all diesen Gründen sollte der heilige Kreis an jedem kreativen Ort vorhanden sein. Durch diesen sicheren Kreis, diese schützende Hülle der Seele erfahren wir unser höchstes Potential an Lebendigkeit.

 

Indem wir den heiligen Kreis ziehen und ihn anerkennen, stellen wir Grundsätze auf, die über unsere Persönlichkeit hinausreichen.

Hierdurch laden wir eine Gesinnung ein, die dem Dienst am Höchsten und dem Vertrauen in die Vollendung unseres eigenen Guten im Kreise unserer Mitmenschen gewidmet ist. Neid, schlechtes Reden über andere und Kritiksucht haben keinen Platz in unserer Mitte, noch haben es schlechte Laune, Feindseligkeit, Sarkasmus und Ellenbogen- denken. Diese Verhaltensweisen gehören vielleicht in die Welt, aber sie gehören nicht zu uns Künstlern und dem Ort, den wir als Künstler einnehmen."

Der heilige Kreis gründet sich auf Respekt und Vertrauen.

 

Der heilige Kreis ist mit einem Garten vergleichbar. Jede Pflanze hat ihren Namen und ihren Platz. Es gibt keine einzige Blume, die die Existenzberechtigung der anderen in Frage stellt. Jede Blüte hat ihre eizigartige Schönheit, die durch die Schönheit keiner anderen zu ersetzen ist.

 

Lassen Sie uns den Garten mit liebevollen Händen bearbeiten.

 


Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren!

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shri Valerie-Monika Folwaczny